Datenschutz und mobile Geräte

Mobile Geräte enthalten heutzutage mehr persönliche Daten als manch andere Geräte. Erstaunlicherweise wird diese Datensammlung, wenn überhaupt, nur sehr spärlich vor direktem Zugriff durch Dritte geschützt. Häufig wird die Option genutzt das mobile Gerät mit einer vierstelligen Zahlenkombination zu sperren. Dies erleichtert und beschleunigt zwar den eigenen Zugriff auf das Gerät, bringt aber lediglich einen marginalen Schutz.

Bei einer Zahlenkombination von vier Stellen und einer möglichen Auswahl von zehn Zahlen (0 bis 9) pro Stelle sind es lediglich zehntausend verschiedene Kombinationen die probiert werden müssen, um diesen Schutz zu überwinden. Ausgehend davon, dass die gewählte Kombination nicht gerade 9999 ist, sind sogar noch weniger Versuche notwendig, um das Gerät zu entsperren. Continue reading →